Liste von Plug-ins angeben, die der Nutzer aktivieren oder deaktivieren kann

Gibt eine Liste von Plug-ins an, die der Nutzer in Google Chrome aktivieren oder deaktivieren kann.

Die Platzhalterzeichen "*" und "?" können verwendet werden, um beliebige Zeichenfolgen zuzuordnen. "*" entspricht einer beliebigen Anzahl von Zeichen, während "?" ein optionales einzelnes Zeichen darstellt (kein oder ein Zeichen). Als Escape-Zeichen wird "\" verwendet. Dieses können Sie vor "*" oder "?" setzen, um nach diesen Zeichen (Sternchen bzw. Fragezeichen) zu suchen.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, kann die angegebene Liste von Plug-ins in Google Chrome verwendet werden. Nutzer können diese in "about:plugins" aktivieren oder deaktivieren, selbst wenn das Plug-in auch mit einem Muster in DisabledPlugins übereinstimmt. Zudem können Nutzer Plug-ins aktivieren oder deaktivieren, die mit keinen Mustern in DisabledPlugins, DisabledPluginsExceptions und EnabledPlugins übereinstimmen.

Diese Richtlinie soll einen strengen Ausschluss von Plug-ins ermöglichen. Dabei enthält die Liste "DisabledPlugins" Platzhaltereinträge wie "*" zur Deaktivierung aller Plug-ins oder "*Java*" zur Deaktivierung aller Java-Plug-ins. Der Administrator kann jedoch bestimmte Versionen wie "IcedTea Java 2.3" aktivieren. Diese spezifischen Versionen können in dieser Richtlinie festgelegt werden.

Beachten Sie, dass sowohl der Plug-in-Name als auch der Plug-in-Gruppenname ausgenommen werden müssen. Jede Plug-in-Gruppe wird in einem separaten Abschnitt unter "about:plugins" angezeigt. Jeder Abschnitt kann ein oder mehrere Plug-ins enthalten. So gehört beispielsweise das Plug-in "Shockwave Flash" der Gruppe "Adobe Flash Player" an. Wenn dieses Plug-in von der schwarzen Liste ausgenommen werden soll, muss in der Ausnahmeliste für beide Namen eine Übereinstimmung vorhanden sein.

Wird diese Richtlinie nicht konfiguriert, werden alle Plug-ins, die mit den Mustern in "DisabledPlugins" übereinstimmen, als deaktiviert gesperrt. Sie können dann nicht vom Nutzer aktiviert werden.

Unterstützt auf: Microsoft Windows XP SP2 oder höher
Liste der Ausnahmen von der Liste der deaktivierten Plug-ins

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\Chrome\DisabledPluginsExceptions
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

chrome.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)