Prozessausschlüsse

Die Richtlinieneinstellung ermöglicht die Deaktivierung der geplanten und in Echtzeit stattfindenden Scanvorgänge für alle Dateien, die in einem beliebigen der angegebenen Prozesse geöffnet werden. Der Prozess selbst wird nicht ausgeschlossen. Verwenden Sie den Pfadausschluss, um den Prozess auszuschließen. Prozesse sollten unter den Optionen für die Einstellung hinzugefügt werden. Jeder Eintrag muss als Name/Wert-Paar aufgelistet werden, wobei der Name eine Zeichenfolgendarstellung des Pfads zum Prozessbild sein sollte. Nur ausführbare Dateien können ausgeschlossen werden. Zum Beispiel kann ein Prozess folgendermaßen definiert werden: "c:\windows\app.exe". Der Wert wird nicht verwendet und sollte auf 0 festgelegt werden.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Microsoft Antimalware\Exclusions
Value Nameexclusions_processes
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

Prozessausschlüsse

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Microsoft Antimalware\Exclusions\Processes
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

fep2010.admx

Administrative Vorlagen (Computer)