Ausschlüsse von IP-Adressbereichen

Wenn die Richtlinie definiert ist, wird der Netzwerkschutz vor Angriffen auf bekannte Schwachstellen an der Überprüfung der angegebenen IP-Adresse gehindert. IP-Adressen sollten unter den Optionen für die Einstellung hinzugefügt werden. Jeder Eintrag muss als Name/Wert-Paar aufgelistet werden, wobei der Name eine Zeichenfolgendarstellung eines IP-Adressbereichs sein sollte. Beispielsweise kann ein Bereich folgendermaßen definiert werden: 157.1.45.123-60.1.1.1. Der Wert wird nicht verwendet und sollte auf 0 festgelegt werden.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Microsoft Antimalware\NIS\Consumers\IPS\Exclusions\IP Ranges
Value Namenis_consumers_ips_exclusions_ip_ranges_ip_range
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

Ausschlüsse von IP-Adressbereichen

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Microsoft Antimalware\NIS\Consumers\IPS\Exclusions\IP Ranges\IP Range
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

fep2010.admx

Administrative Vorlagen (Computer)