Zulassen von Echtzeit-Definitionsupdates auf Basis von Berichten an Microsoft SpyNet

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Echtzeit-Definitionsupdates als Reaktion auf an Microsoft SpyNet gesendete Berichte aktiviert werden. Wenn der Dienst eine Datei als unbekannt meldet und Microsoft SpyNet feststellt, dass das aktuelle Definitionsupdate Definitionen für eine Bedrohung besitzt, die diese Datei betrifft, erhält der Dienst umgehend alle aktuellen Definitionen für die Bedrohung. Der Computer muss für einen Beitritt zu Microsoft SpyNet konfiguriert sein, damit diese Funktion verwendet werden kann.

Wenn die Einstellung aktiviert oder nicht konfiguriert wird, werden Echtzeit-Definitionsupdates aktiviert.

Wenn die Einstellung deaktiviert wird, werden die Echtzeit-Definitionsupdates deaktiviert.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Microsoft Antimalware\Signature Updates
Value NameRealTimeSignatureDelivery
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

fep2010.admx

Administrative Vorlagen (Computer)