Browsererweiterungen von Drittanbietern zulassen

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Internet Explorer COM-Add-Ons (so genannte Browserhilfsobjekte) startet, z. B. Symbolleisten. Browserhilfsobjekte können Fehler wie Pufferüberläufe enthalten, die die Leistung oder Stabilität von Internet Explorer beeinträchtigen.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, startet Internet Explorer automatisch alle Browserhilfsobjekte, die auf dem Benutzercomputer installiert sind.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, werden Browserhilfsobjekte nicht gestartet.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, startet Internet Explorer automatisch alle Browserhilfsobjekte, die auf dem Benutzercomputer installiert sind.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 6.0 in Windows 2003 Service Pack 1
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main
Value NameEnable Browser Extensions
Value TypeREG_SZ
Enabled Valueyes
Disabled Valueno

inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)