Erweiterten geschützten Modus aktivieren

Die Funktion "Erweiterter geschützter Modus" bietet mithilfe von 64-Bit-Prozessen in 64-Bit-Versionen von Windows zusätzlichen Schutz vor böswilligen Websites. Für Computer, auf denen Windows 8 und höher ausgeführt wird, werden mithilfe der Funktion "Erweiterter geschützter Modus" auch die Speicherorte beschränkt, die Internet Explorer in der Registrierung und im Dateisystem lesen kann.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, wird der erweiterte geschützte Modus eingeschaltet. Jede Zone mit aktiviertem geschützten Modus wird den erweiterten geschützten Modus verwenden. Benutzer können den erweiterten geschützten Modus nicht ausschalten.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, wird der erweiterte geschützte Modus ausgeschaltet. Jede Zone mit aktiviertem geschützten Modus wird die in Internet Explorer 7 für Windows Vista eingeführte Version für den geschützten Modus verwenden.

Wenn Sie diese Richtlinie nicht konfigurieren, können die Benutzer den erweiterten geschützten Modus in der Registerkarte "Erweitert" im Dialogfeld "Internetoptionen" ein- und ausschalten.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 10.0
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main
Value NameIsolation
Value TypeREG_SZ
Enabled ValuePMEM
Disabled ValuePMIL

inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)