Löschen von InPrivate-Filterungsdaten verhindern

Diese Richtlinieneinstellung verhindert, dass Benutzer InPrivate-Filterungsdaten löschen. InPrivate-Filterungsdaten werden während Nicht-InPrivate-Browsersitzungen gesammelt, um festzulegen, welche Komponenten von Drittanbietern beim Browsen blockiert werden müssen, wenn die InPrivate-Filterung aktiviert ist. Dieses Feature steht im Dialogfeld "Browserverlauf löschen" zur Verfügung.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, bleiben InPrivate-Filterungsdaten erhalten, wenn der Benutzer auf "Löschen" klickt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, werden die InPrivate-Filterungsdaten gelöscht, wenn der Benutzer auf "Löschen" klickt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, kann der Benutzer wählen, ob InPrivate-Filterungsdaten gelöscht werden oder erhalten bleiben, wenn der Benutzer auf "Löschen" klickt.

Unterstützt auf: Nur Internet Explorer 8.0
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Privacy
Value NameCleanInPrivateBlocking
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value0
Disabled Value1

inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)