Umgehung der SmartScreen-Filterwarnungen verhindern

Mit dieser Richtlinieneinstellung wird bestimmt, ob der Benutzer Warnungen vom SmartScreen-Filter umgehen kann. Der SmartScreen-Filter hindert Benutzer am Navigieren zu Websites sowie am Herunterladen von Inhalten, die für die Bereitstellung bösartiger Inhalte bekannt sind. SmartScreen-Filter verhindert zudem, dass Dateien, die für die Bereitstellung bösartiger Inhalte bekannt sind, ausgeführt werden.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, wird der Benutzer durch Warnungen des SmartScreen-Filters blockiert.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, kann der Benutzer Warnungen des SmartScreen-Filters umgehen.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 8.0
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\PhishingFilter
Value NamePreventOverride
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)