Prozessliste

Diese Richtlinieneinstellung legt fest, ob bei der Navigation innerhalb einer Domäne oder zu einer neuen Domäne auf einen Objektverweis zugegriffen werden kann.

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht Administratoren, Anwendungen zu definieren, für die diese Sicherheitsfunktion gesperrt oder zugelassen werden soll.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren und den Wert 1 eingeben, kann nach der Navigation nicht mehr auf Objektverweise zugegriffen werden. Wenn Sie den Wert 0 eingeben, kann auf Objektverweise nach der Navigation weiterhin zugegriffen werden. Der Wertname ist der Name der ausführbaren Datei. Wenn der Wertname leer ist bzw. der Wert nicht 0 oder 1 beträgt, wird die Richtlinieneinstellung ignoriert.

Geben Sie in diese Liste keine Internet Explorer-Prozesse ein, sondern verwenden Sie die verwandte Richtlinie "Internet Explorer-Prozesse", um Internet Explorer-Prozesse zu aktivieren oder zu deaktivieren. Wenn die Richtlinie "Alle Prozesse" aktiviert ist, erhalten die in diesem Feld konfigurierten Prozesse Vorrang über diese Einstellung.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, ist die Sicherheitsfunktion zugelassen.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 6.0 in Windows XP mit Service Pack 2 oder Windows Server 2003 mit Service Pack 1
Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl
Value NameListBox_Support_FEATURE_OBJECT_CACHING
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

Prozessliste:

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl\FEATURE_OBJECT_CACHING
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)