Fenster und Frames zwischen verschiedenen Domänen bewegen

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie das Öffnen von Fenstern und Frames und den Zugriff auf Anwendungen über Domänen hinweg verwalten.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Benutzer von anderen Domänen aus Fenster und Frames öffnen und auf Anwendungen zugreifen. Wenn Sie "Bestätigen" im Dropdownfeld auswählen, werden Benutzer aufgefordert, zu wählen, ob von anderen Domänen aus Fenster und Frames zugelassen werden und auf Anwendungen zugegriffen werden darf.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, können Benutzer von anderen Domänen aus keine Fenster und Frames öffnen und nicht auf Anwendungen zugreifen.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, können Benutzer von anderen Domänen aus Fenster und Frames öffnen und auf Anwendungen zugreifen.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 6.0 in Windows XP mit Service Pack 2 oder Windows Server 2003 mit Service Pack 1
Fenster und Frames zwischen verschiedenen Domänen bewegen


  1. Aktivieren
    Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
    Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Lockdown_Zones\2
    Value Name1607
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Deaktivieren
    Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
    Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Lockdown_Zones\2
    Value Name1607
    Value TypeREG_DWORD
    Value3
  3. Bestätigen
    Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
    Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Lockdown_Zones\2
    Value Name1607
    Value TypeREG_DWORD
    Value1


inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)