Überprüfung durch den SmartScreen-Filters aktivieren

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie steuern, ob der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte überprüft.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, überprüft der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, überprüft der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone nicht auf bösartige Inhalte.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, kann der Benutzer wählen, ob der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte überprüft.

Hinweis: In Internet Explorer 7 steuert diese Richtlinieneinstellung, ob der Phishingfilter Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte überprüft.

Unterstützt auf: Mindestens Internet Explorer 7.0
SmartScreen-Filter verwenden


  1. Aktivieren
    Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
    Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Lockdown_Zones\1
    Value Name2301
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Deaktivieren
    Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
    Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Lockdown_Zones\1
    Value Name2301
    Value TypeREG_DWORD
    Value3


inetres.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)