Mischung aus Richtlinien- und Benutzerspeicherorten zulassen

Mithilfe dieser Richtlinieneinstellung wird gesteuert, ob vertrauenswürdige Speicherorte von Benutzern, mithilfe von OCT (Office-Anpassungstool) und mit Gruppenrichtlinien definiert werden können, oder ob sie nur mithilfe von Gruppenrichtlinien festgelegt werden können.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Benutzer jeden beliebigen Speicherort als vertrauenswürdigen Speicherort angeben, und ein Computer kann eine Kombination aus von Benutzern erstellten, mit OCT erstellten und mit Gruppenrichtlinien erstellten vertrauenswürdigen Speicherorten aufweisen.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, sind alle vertrauenswürdigen Speicherorte, die nicht mithilfe von Gruppenrichtlinien erstellt wurden, deaktiviert, und Benutzer können im Vertrauensstellungscenter keine neuen vertrauenswürdigen Speicherorte erstellen.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, ist das Verhalten gleichbedeutend mit dem Festlegen der Richtlinien auf Aktiviert.\n\nHinweis - InfoPath 2007 und Outlook 2007 erkennen keine vertrauenswürdigen Speicherorte und sind daher von dieser Richtlinieneinstellung nicht betroffen.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Office\12.0\Common\Security\Trusted Locations
Value NameAllow User Locations
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

office12.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)