Das Erstellen, Beantworten oder Weiterleiten von Signaturen für E-Mail-Nachrichten nicht zulassen

Diese Richtlinieneinstellung steuert, ob Benutzer von Outlook 2007 E-Mail-Signaturen definieren und verwenden können.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Benutzer von Outlook 2007 nicht automatisch Signaturen an neue Nachrichten, Antworten oder weitergeleitete Nachrichten anhängen. Außerdem wird verhindert, dass Benutzer auf die Registerkarte ''E-Mail-Signatur'' des Dialogfelds ''Signaturen und Briefpapier'' zugreifen können, um Signaturen manuell hinzuzufügen.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Benutzer von Outlook 2007 Signaturen erstellen und in E-Mail-Nachrichten verwenden. Benutzer können Nachrichten Signaturen manuell hinzufügen und können auch Outlook so konfigurieren, dass Signaturen automatisch an neue Nachrichten, Antworten und Weiterleitungen oder an alle drei Elemente angefügt werden. Signaturen enthalten normalerweise Details wie z. B. den Namen, den Titel, die Telefonnummern und die geschäftliche Anschrift des Benutzers.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Microsoft\Office\12.0\Common\MailSettings
Value NameDisableSignatures
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

outlk12.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)