Externen Konverter als Standardeinstellung für eine Dateierweiterungsrichtlinie für Microsoft Office Word aktivieren

Mithilfe dieser Richtlinieneinstellung können Sie einen externen Dateiformatkonverter als Standardeinstellung für eine bestimmte Dateierweiterung auf einem Computer aktivieren. Wenn Sie diese Richtlinie festlegen möchten, müssen Sie die Dateierweiterung (z. B. ''ODT'') für den Wertnamen und den externen Dateiformatkonverter über den Klassennamen des Konverters (z. B. ''TestConverter'') angeben.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung für eine bestimmte Dateierweiterung aktivieren, wird der für diese Erweiterung angegebene Dateiformatkonverter als Standardkonverter zum Laden der Dateien verwendet.\n\nWenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht für eine bestimmte Dateierweiterung konfigurieren, verarbeitet Microsoft Office Word Dateien mit der betreffenden Erweiterung auf eine anwendungsdefinierte Weise.\n\nHinweis: Diese Richtlinie kann nur ein Mal pro Dateierweiterung angegeben werden.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Liste der anzupassenden externen Dateiformatkonverter

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE
Registry PathSoftware\Microsoft\Office\12.0\Word\Text Converters\Defaults
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

word12.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)