Zeichencodebereich der Konvertierung einschränken

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht Ihnen die Einschränkung des Zeichencodebereichs der Konvertierung, indem Zeichenfilter festgelegt werden.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, werden nur die Zeichencodebereiche für die Konvertierung im IME verwendet, die durch diese Richtlinieneinstellung angegebenen sind. Sie können mehrere Bereiche angeben, indem Sie einen Wert aus folgenden Werten in Kombination mit einem bitweisen OR festlegen:

0x0001 // JIS208-Bereich
0x0002 // NEC-Sonderzeichencode
0x0004 // NEC, ausgewählter, erweiterter IBM-Code
0x0008 // Erweiterter IBM-Code
0x0010 // Katakana (schmal)-Code
0x0100 // EUDC (GAIJI)
0x0200 // Nicht zugeordneter S-JIS-Bereich
0x0400 // Unicode-Zeichen
0x0800 // Ersatzzeichen
0xFFFF // nicht definiert.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird standardmäßig kein Zeichenbereich gefiltert.

Diese Richtlinieneinstellung gilt nur für den Microsoft Office-IME für Japanisch.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Zeichencodebereich:

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\ime\imejp\14.0\msime
Value Nameenablecodeareaforconvert
Value TypeREG_EXPAND_SZ
Default Value

office14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)