Profil automatisch basierend auf der primären SMTP-Adresse von Active Directory konfigurieren

Diese Richtlinieneinstellung steuert, ob Benutzer, die einer Domäne in einer Active Directory-Umgebung angehören, die primäre SMTP-Adresse ändern können, die beim Einrichten von Konten in Outlook verwendet wird.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Benutzer die SMTP-Einstellungen nicht ändern, die Outlook aus Active Directory beim Einrichten eines neuen Kontos abruft.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, füllt Outlook das Feld "E-Mail-Adresse" des Assistenten für neues Konto mit der primären SMTP-Adresse des Benutzers auf, der aktuell bei Active Directory angemeldet ist, wenn ein Benutzer einer Domäne in einer Active Directory-Umgebung angehört und nicht über ein konfiguriertes E-Mail-Konto verfügt. Der Benutzer kann die Adresse ändern, um ein anderes Konto zu konfigurieren, oder er kann auf "Weiter" klicken, um die Standardeinstellungen aus Active Directory zu verwenden.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\autodiscover
Value Namezeroconfigexchange
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

outlk14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)