Exchange-Unicode-Modus - OST-Format ignorieren

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie angeben, ob das vorhandene OST-Format den Postfachmodus festlegt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie eine der folgenden Optionen auswählen:

* OST-Format bestimmt Modus: Das Format der OST-Datei des Benutzers bestimmt, ob der Unicode- oder ANSI-Modus ausgeführt werden soll.
* Neue OST-Datei erstellen, falls das Format nicht dem Modus entspricht: Wenn erforderlich, neue OST-Datei erstellen.
* Aufforderung zum Erstellen von neuer OST-Datei, falls das Format nicht dem Modus entspricht

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Sie nicht angeben, ob ein vorhandenes OST-Format den Postfachmodus bestimmen soll.

Diese Richtlinie wird ignoriert, wenn "ANSI bevorzugen" nicht festgelegt wurde und die OST-Datei aktiviert, aber entweder nicht vorhanden oder eine Unicode-OST-Datei ist, da der Benutzer keine ANSI-OST-Datei erstellen kann.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Auswählen, ob der Postfachmodus vom vorhandenen OST-Format bestimmt wird


  1. OST-Format bestimmt Modus
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\emsp
    Value Nameignoreostformat
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Neue OST-Datei erstellen, falls das Format nicht dem Modus entspricht
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\emsp
    Value Nameignoreostformat
    Value TypeREG_DWORD
    Value1
  3. Aufforderung zum Erstellen von neuer OST-Datei, falls das Format nicht dem Modus entspricht
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\emsp
    Value Nameignoreostformat
    Value TypeREG_DWORD
    Value2


outlk14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)