Mindestverschlüsselungseinstellungen

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht Ihnen das Festlegen der Mindestlänge des Schlüssels für eine verschlüsselte E-Mail-Nachricht.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie die Mindestlänge des Schlüssels für eine verschlüsselte E-Mail-Nachricht festlegen. Outlook zeigt ein Warndialogfeld an, wenn der Benutzer versucht, eine Nachricht mit einem Verschlüsselungsschlüssel zu senden, der den festgelegten Verschlüsselungsschlüssel-Mindestwert unterschreitet. Der Benutzer kann sich dann immer noch entscheiden, die Warnung zu ignorieren und die E-Mail unter Verwendung des ursprünglich gewählten Verschlüsselungsschlüssels zu senden.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird dem Benutzer ein Warndialogfeld angezeigt, wenn dieser versucht, eine Nachricht unter Verwendung von Verschlüsselung zu senden. Der Benutzer kann sich dann immer noch entscheiden, die Warnung zu ignorieren und die E-Mail unter Verwendung des ursprünglich gewählten Verschlüsselungsschlüssels zu senden.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Mindestschlüsselgröße (in Bits):

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
Value Nameminenckey
Value TypeREG_DWORD
Default Value40
Min Value
Max Value

outlk14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)