S/MIME-Interoperabilität mit externen Clients:

Diese Richtlinieneinstellung steuert, ob Outlook verschlüsselte Nachrichten selbst decodiert oder sie an ein externes Programm zur Verarbeitung übergibt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie unter drei Optionen zum Konfigurieren externer S/MIME-Clients wählen:

- "Intern verarbeiten". Outlook entschlüsselt alle S/MIME-Nachrichten selbst.
- "Extern verarbeiten". Outlook übergibt alle S/MIME-Nachrichten an das konfigurierte externe Programm.
- "Soweit möglich verarbeiten". Outlook versucht, alle S/MIME-Nachrichten selbst zu entschlüsseln. Kann Outlook eine Nachricht nicht entschlüsseln, wird die Nachricht an das konfigurierte externe Programm übergeben. Diese Option ist die Standardkonfiguration.

Wird diese Richtlinieneinstellung deaktiviert oder nicht konfiguriert, entspricht das Verhalten dem bei aktivierter Option "Aktiviert - Soweit möglich verarbeiten".

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Verhalten für das Behandeln von S/MIME-Nachrichten:


  1. Intern verarbeiten
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Nameexternalsmime
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Extern verarbeiten
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Nameexternalsmime
    Value TypeREG_DWORD
    Value1
  3. Soweit möglich verarbeiten
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Nameexternalsmime
    Value TypeREG_DWORD
    Value2


outlk14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)