Signaturwarnung

Diese Richtlinieneinstellung steuert, wie Benutzer von Outlook bei Nachrichten mit ungültigen digitalen Signaturen gewarnt werden.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie unter drei Optionen zum Steuern der Art wählen, in der Benutzer von Outlook bei ungültigen Signaturen gewarnt werden:

- "Benutzer entscheidet, ob er gewarnt werden möchte". Diese Option erzwingt die Standardkonfiguration.
- "Immer wegen ungültigen Signaturen warnen".
- "Nie bei ungültigen Signaturen warnen".

Wird diese Richtlinieneinstellung deaktiviert oder nicht konfiguriert, zeigt Outlook, wenn Benutzer E-Mail-Nachrichten mit ungültigen digitalen Signaturen öffnen, einen Warndialog an. Benutzer können entscheiden, ob Sie wegen ungültiger Signaturen in Zukunft gewarnt werden möchten.

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Signaturwarnung


  1. Benutzer entscheidet, ob er gewarnt werden möchte
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Namewarnaboutinvalid
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Immer wegen ungültigen Signaturen warnen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Namewarnaboutinvalid
    Value TypeREG_DWORD
    Value1
  3. Nie bei ungültigen Signaturen warnen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\outlook\security
    Value Namewarnaboutinvalid
    Value TypeREG_DWORD
    Value2


outlk14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)