Gewünschtes Volume

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht Ihnen die Konfiguration von Microsoft Word, sodass Dateipfadinformationen entweder als zugeordnetes Laufwerk (Z:\Ordnername\Dateiname) oder als UNC-Name (Universal Naming Convention; \\Freigabename\Dateiname) erhalten bleiben, wenn Sie mit Dateien auf einem Netzwerkserver arbeiten.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie eine der folgenden Optionen wählen:
- "Laufwerkbuchstaben oder UNC wie eingegeben verwenden"
- "Laufwerkbuchstaben in UNC konvertieren"
- "UNC in Laufwerkbuchstaben konvertieren"

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, ist die Standardoption "Laufwerkbuchstaben oder UNC wie eingegeben verwenden".

Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Gewünschtes Volume


  1. Laufwerkbuchstaben oder UNC wie eingegeben verwenden
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\word\options
    Value Namevolumepref
    Value TypeREG_DWORD
    Value0
  2. Laufwerkbuchstaben in UNC konvertieren
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\word\options
    Value Namevolumepref
    Value TypeREG_DWORD
    Value2
  3. UNC in Laufwerkbuchstaben konvertieren
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\word\options
    Value Namevolumepref
    Value TypeREG_DWORD
    Value1


word14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)