OLAP PivotTable-UDF-Sicherheitseinstellung

PivotTable-Berichte können OLAP-Abfragen mit Verweisen auf UDFs (User Defined Functions) enthalten. UDFs können kompilierte ausführbare Dateien sein, die deshalb ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen. Mit dieser Einstellung können Sie (1) zulassen, dass alle UDFs in OLAP-Abfragen ohne IObjectSafety-Prüfung ausgeführt werden, (2) nur UDFs zulassen, bei denen der Entwickler IObjectSafety zum Markieren der UDF als sichere ausführbare Datei verwendet hat, oder (3) die Ausführung aller UDFs in OLAP-Abfragen deaktivieren. Durch Festlegen dieses Schlüssels übergibt Excel den ausgewählten Wert an den OLAP-Anbieter.

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7
OLAP PivotTable-UDF-Sicherheitseinstellung


  1. ALLE UDFs zulassen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\excel\options
    Value Nameolapudfsecurity
    Value TypeREG_DWORD
    Value1
  2. Nur sichere UDFs zulassen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\excel\options
    Value Nameolapudfsecurity
    Value TypeREG_DWORD
    Value2
  3. KEINE UDFs zulassen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\excel\options
    Value Nameolapudfsecurity
    Value TypeREG_DWORD
    Value3


excel15.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)