Benutzer benachrichtigen, wenn sie nicht über Korrekturhilfen für eine Sprache verfügen, die sie verwenden

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht das Aktivieren bzw. Deaktivieren von Benachrichtigungen, die Benutzern angezeigt werden, wenn diese eine Sprache in ihrem Dokument verwenden, für die keine Korrekturhilfen installiert sind.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, wird Benutzern eine Meldungsleiste angezeigt, wenn sie in ihrem Dokument eine Sprache verwenden, für die keine Korrekturhilfen installiert sind. Benutzer können diese Benachrichtigung nicht deaktivieren, weil die Schaltfläche "Nie mehr anzeigen" nicht angezeigt wird. Außerdem wird das Kontrollkästchen zum Deaktivieren von Korrekturhilfebenachrichtigungen aus dem Dialogfeld "Optionen" entfernt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, wird Benutzern diese Meldungsleiste nicht angezeigt.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, wird Benutzern diese Meldungsleiste angezeigt. Sie können die Benachrichtigung deaktivieren, indem sie auf die Schaltfläche "Nie mehr anzeigen" klicken oder ein Kontrollkästchen im Dialogfeld "Optionen" deaktivieren.

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\common\languageresources
Value Namedisableproofingtoolsadvertisement
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value0
Disabled Value1

office15.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)